MRV Squad - Tag 97 - 23.06. - 8:00 Uhr in Marbach

Liebe Ruderer,


noch immer sind in vielen Vereinen die Krafträume geschlossen. Die Corona-Hygienemaßnahmen für eine Öffnung sind oft nur sehr schwierig umsetzbar. Die Auflagen umfassen die Größe der Krafträume, die Unterscheidung zwischen intensivem Training und leichtem Training und die Art des Trainings. Bewegt sich der Sportler im Raum oder macht er z.B. Yoga auf einer Matte? Daneben muss der Verein sicherstellen, dass der Kraftraum mit allen Geräte zwischen den Benutzern gründlich desinfiziert und dass auch entsprechend gelüftet wird. Im Moment ist eine vernünftige und gerechte Umsetzung und Öffnung noch mit einigen Fragezeichen verbunden.


Einige Ruderer haben sich inzwischen zu Hause ein Plätzchen erobert und eingerichtet. Am Sonntag durfte ich so eine private Trainingsstätte besuchen und war total begeistert.



Das ist im Moment eine sehr gute Möglichkeit. Wer einen Garten, eine Garage, einen Keller oder eine Scheune hat, der kann sich mit einfachen Hilfsmitteln gut austoben!


Die Corona-Verordnungen für Sportstätten sind allerdings etwas komplizierter:


§ 1 Betrieb von Sportanlagen und Sportstätten sowie Tanzschulen und ähnlichen Einrichtungen


(1)     Alle öffentlichen und privaten Sportanlagen und Sportstätten, insbesondere Fitnessstudios, Yogastudios sowie Tanzschulen und ähnliche Einrichtungen dürfen zu Trainings- und Übungszwecken nach Maßgabe der Absätze 2 bis 4 betrieben werden. Der erlaubte Betrieb umfasst auch Nebenanlagen, die untergeordnet und für den Betrieb notwendig sind, insbesondere Sekretariat und Toiletten.


(2)     Voraussetzung für die Aufnahme des Betriebs im Sinne des Absatzes 1 ist die Wahrung folgender Grundsätze des Infektionsschutzes:


1.    während der gesamten Trainings- und Übungseinheiten

a)     muss ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen durchgängig eingehalten werden, die nicht unter § 3 Absatz 2 Satz 2 CoronaVO fallen; ein Training von Sport- und Spielsituationen, in denen ein direkter körperlicher Kontakt erforderlich oder möglich ist, ist untersagt; dies gilt nicht für Personen im Sinne des § 3 Absatz 2 Satz 2 CoronaVO;

b)     sind in geschlossenen Räumen hochintensive Ausdauerbelastungen untersagt;


2.    Trainings- und Übungseinheiten

a)     mit Raumwegen dürfen ausschließlich individuell oder in Gruppen von maximal zehn Personen erfolgen; dabei muss die Trainings- und Übungsfläche so bemessen sein, dass pro Person mindestens 40 Quadratmeter zur Verfügung stehen;


b)     mit einer Beibehaltung des individuellen Standorts, insbesondere Training an festen Geräten und Übungen auf persönlichen Matten, sind so zu gestalten, dass eine Fläche von mindestens 10 Quadratmetern pro Person zur Verfügung steht;


c)     beim Tanzen individuell oder in Gruppen von maximal zehn Personen oder bis zu zehn festen Paaren müssen auf einer Fläche stattfinden, die so bemessen ist, dass pro Person oder Tanzpaar mindestens 25 Quadratmeter zur Verfügung stehen; beim Ballett an der Stange müssen sie so ausgeführt werden, dass ein Mindestabstand von 2,5 Metern zwischen den Personen eingehalten wird;


3.    die Sport- und Trainingsgeräte müssen nach jeder Benutzung sorgfältig gereinigt oder desinfiziert werden;


4.    Kontakte außerhalb der Trainings- und Übungszeiten sind auf ein Mindestmaß zu beschränken; Ansammlungen im Eingangsbereich sind untersagt; die Einhaltung eines Sicherheitsabstands von mindestens 1,5 Metern zu Personen, die nicht unter § 3 Absatz 2 Satz 2 CoronaVO fallen, ist zu gewährleisten; falls Räumlichkeiten, insbesondere Toiletten, die Einhaltung dieses Sicherheitsabstands nicht zulassen, ist die Anzahl der Personen, die die Toiletten gleichzeitig benutzen dürfen, entsprechend zu beschränken;


5.    die Nutzerinnen und Nutzer müssen sich bereits außerhalb der Einrichtungen im Sinne des Absatzes 1 umziehen; Umkleiden und Duschräume bleiben geschlossen, es sei denn, ein Wechsel der Kleidung oder die Nutzung der Duschen ist aufgrund der Sportart oder des Trainingskonzepts, insbesondere Elektro-Muskel-Stimulation, unerlässlich;


6.    Textilien, insbesondere Handtücher und Bademäntel, die an die Nutzerinnen oder Nutzer ausgegeben werden, sind nach jeder Nutzerin und jedem Nutzer auszutauschen;


7.    die Einrichtung im Sinne des Absatzes 1 muss gewährleisten, dass die erforderlichen Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen durchgeführt werden können, insbesondere müssen

a)     ausreichende Schutzabstände bei der Nutzung von Verkehrswegen sichergestellt werden,

b)     ausreichende Gelegenheiten zum Waschen der Hände bestehen und ausreichend Hygienemittel wie Seife und Einmalhandtücher zur Verfügung stehen; sofern dies nicht gewährleistet ist, müssen Handdesinfektionsmittel zur Verfügung gestellt werden,

c)     alle gegebenen Möglichkeiten der Durchlüftung aller geschlossenen Räumlichkeiten, die dem Aufenthalt von Nutzerinnen und Nutzern dienen, genutzt werden.


(3)     Die Betreiberin oder der Betreiber hat für jede Trainings- und Übungsmaßnahme eine Person zu bestimmen, die für die Einhaltung der in Absatz 2 genannten Regeln verantwortlich ist.


(4)     Die Betreiberin oder der Betreiber hat, ausschließlich zum Zweck der Auskunftserteilung gegenüber dem Gesundheitsamt oder der Ortspolizeibehörde nach §§ 16, 25 IfSG, die folgenden Daten bei den Nutzerinnen und Nutzern zu erheben und zu speichern, sofern die Daten nicht bereits vorliegen:

1.     Name und Vorname der Nutzerin oder des Nutzers,

2.     Datum sowie Beginn und Ende des Besuchs, und

3.     Telefonnummer oder Adresse der Nutzerin oder des Nutzers.

Die Nutzerinnen und Nutzer dürfen die Einrichtung im Sinne des Absatzes 1 nur besuchen, wenn sie die Daten nach Satz 1 der Betreiberin oder dem Betreiber vollständig und zutreffend zur Verfügung stellen. Diese Daten sind von der Betreiberin oder dem Betreiber vier Wochen nach Erhebung zu löschen. Die allgemeinen Bestimmungen über die Verarbeitung personenbezogener Daten bleiben unberührt.


Wer sich insgesamt noch ein wenig durchlesen möchte: https://km-bw.de//Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/6275630



In den letzten Wochen hatten wir viele Tipps für Euch zum Thema Rumpftraining, Kleinhantel-Training, Yoga, Krafttraining. All diese Trainingstipps könnt Ihr auch auf kleinstem Raum umsetzen. Manchmal ist nur eine Matte oder ein Handtuch zum Unterlegen notwendig, manchmal eine paar Gewichte. Seid kreativ, auch wenn nicht jeder von uns eine Scheune wie Moritz hat! Ich finde das ja viel stylischer als jedes Fitness-Studio!


Heute empfehle ich Euch eine Ausdauereinheit mit Wechsel zwischen verschiedenen Intensitäten, also wieder Fahrtspiel.


Laufen/Walken: 1 Stunde durch eine Gelände, das Steigungen, Gefälle und verschiedene Bodenbeschaffungen bieten kann.


Radfahren: 2 Stunden über Land und nicht nur am Neckar entlang.


Ergo/Rudern: 80-90 Minuten mit verschiedenen Intensitäten und Schlagzahl-Wechsel




Liebe Grüße

Heike



Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter