MRV Squad - Tag 9 - 27.03. - 8:00 Uhr in Marbach

Liebe Ruderer,


einen wunderschönen Freitag wünsche ich Euch. Am Himmel wird heute den ganzen Tag kein Wölkchen zu sehen sein und die Temperaturen sollen bis 17 Grad steigen. Was für ein schöner Tag, um etwas für Eure Schnelligkeit zu tun.



Die Idee von Mira finde ich klasse: raus in den Garten mit dem Ergo. Vielleicht geht das heute Nachmittag sogar in einer kurzen Hose! Mal sehen!


Auf dem Ergo ist folgendes Programm angesagt: 4x500m Sprint


10min Warmfahren

500m Sprint

5min locker

500m Sprint

5min locker

500m Sprint

5min locker

500m Sprint

10min Cool Down



Beim Laufen und Walking sieht das Programm ähnlich aus: 4x2min Sprint/schnelles Walken


10min Einlaufen

2 min schnelles Laufen/Walken

5 min locker

2min schnelles Laufen/Walken

5 min locker

2min schnelles Laufen/Walken

5min locker

2min schnelles Laufen/Walken

10min Cool Down


Spricht man beim Rudern wirklich von Schnelligkeit? Trainieren wir mit den oben genannten Methoden reine Schnelligkeit? Nein! Was wir trainieren ist Schnelligkeitsausdauer. Reine Schnelligkeit hat eine maximale Dauer von 8-10 Sekunden - und das reicht noch nicht mal für einen 100m Sprint der Spitzenklasse.


Die Ruderdistanzen auch über die kurzen 500m gehören in den Bereich der Schnelligkeitsausdauer.

Kleiner Ausflug in den Bereich der Geschwindigkeiten:

Der schnellste Mensch bewegt sich bei höchstem Einsatz mit maximal 44 km/h. Dies ist im Vergleich zu einigen Tieren langsam. So erreicht ein massiges Flusspferd an Land 48 km/h. Ein galoppierendes Pferd kann bis zu 69 km/h schnell werden, ein Windhund erreicht 110 km/h, das schnellste Tier auf festem Boden ist der Gepard. Er beschleunigt in kurzer Zeit bis auf 120 km/h und kann diese Geschwindigkeit ca. 400m halten. Das schnellste Tier der Welt ist ein Vogel. Der Stachelschwanzsegler kann beim Insektenfang bis zu 335 km/h schnell fliegen und ist damit nur wenig langsamer als Formel 1-Rennfahrzeuge. (Trainingslehre, Scheid/Prohl - Limpert Verlag)


Übrigens: Ein Achter erreicht auf 2000m ungefähr eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 23 km/h.



Kleine Vorschau auf morgen: Neben dem Trainingsplan für Samstag gibt es noch Tipps wie ein Übungsprogramm für die Lendenwirbelsäule aussehen kann. "Aktives Rückentraining" oder "Mon dos t'adore". Auch zu dem ganz speziellen Titel morgen mehr!


Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag und ein gutes Training!


Es grüßt Euch herzlich


Heike


P.S. ich könnte mal wieder Fotos brauchen! Da dürfen sich ruhig alle angesprochen fühlen! WhatsApp mit Foto an: 0178 3070442 - Veröffentlichung garantiert! Honorar: völlig ausgeschlossen!

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter

© 2019 by Heike Breitenbücher

  • Ffl5eHjr
  • drv_logo_0
  • 30010_edited
  • mrvstreifen
  • Facebook Social Icon