MRV rockt November Blues - Tag 26

Liebe Ruderer,


seit der Konferenz der Ministerpräsidenten und unserer Kanzlerin am letzten Mittwoch ist es amtlich: der Lockdown wird uns mindestens noch bis vor Weihnachten weiter in großen Teilen vom Ruderboot fern halten. Ob das Thema Individualsport und organisierter Sport nochmals die Aufmerksamkeit bekommt, die wir bräuchten, um wieder ein eingeschränktes Training anbieten zu können, wissen wir im Moment nicht.


Erlaubt mir an dieser Stelle ein kleines bisschen Frust: wer kontrolliert, ob das Thema Individualsport in den Vereinen Corona-konform ausgeführt wird? Muss dann ein Vorstandsmitglied als Aufpasser daneben stehen, ob auch jeder die Abstände einhält und nach der "Garagenregel" der Sport ausgeübt wird? Ganz anders wäre es, wenn wieder kleine - organisierte - Sportgruppen erlaubt wären. Hier sorgt der Übungsleiter dafür, dass alles in seiner Gruppe entsprechend eingehalten wird. Im Frühjahr waren hier die 5er Gruppen zulässig und gerade beim Rudern konnten hier Abstände sehr gut organisiert und kontrolliert werden. Ich rede auch nicht vom Kraftraum oder vom Hallentraining - ich rede vom Rudern auf dem Wasser. Klar gibt es Graubereiche diese Regelungen "anzupassen". Ich finde aber, dass der Sport es verdient, regelkonform ausgeübt werden zu können. Das bringen wir unseren Schützlingen auch bei - das ist unser Anspruch als Übungsleiter.


Gefreut habe ich mich gestern über die Info der Deutschen Ruderjugend über das neue Online-Angebot! Schaut rein und nutzt diese Möglichkeit!


Auf www.rudern.de findet Ihr folgende Mitteilung:


Die Deutsche Ruderjugend bietet in den kommenden Wochen Trainingseinheiten für Kinder und Jugendliche auf dem Instagram-Kanal der Deutschen Ruderjugend an.



Trainerinnen und Trainer aus ganz Deutschland gestalten dabei jeweils eine Einheit mit verschiedenen Schwerpunkten. Wir möchten mit der Aktion die Vereine unterstützen, indem wir andere Ideen auf unserem Kanal vorstellen, die entweder als Anregung für das eigene Training genutzt werden können oder gleich den Ersatz für die eigene Trainingseinheit bieten. Die Trainer/innen, die bei uns mitmachen bereiten eine Stunde vor und werden in den folgenden Wochen entlastet, da sie auf die Ideen und Trainingseinheiten von anderen Vereinen zurückgreifen können.


Dabei kann jeder von zu Hause aus mitmachen. Los geht es um 18 Uhr auf dem Instagram-Kanal der Deutschen Ruderjugend. Erforderliche Trainingsmaterialien werden dort vor dem Workout bekannt gegeben. Heute werden zum Beispiel acht (möglichst lange) Stifte und ein Ball (Größe: Tennis- bis Handball) benötigt. Die Trainingseinheiten werden auf der Instagram-Seite gespeichert und können auch noch im Nachgang auf der Seite abgerufen werden.


Für Freitagstraining sieht es auf dem Ergo aus wie folgt:



Natürlich könnt Ihr dieses Training auch wieder ans Laufen/Walken anpassen. Auch wenn hier das Lauftempo bei den meisten nicht exakt gemessen werden kann, so könnt Ihr Euch dennoch überlegen, wie Ihr laufen würdet, wenn Ihr beim 10,5 km Gassenlauf durchkommen wolltet. So wechselt Ihr zwischen locker laufen und Gassenlauf. Jeweils 5 Minuten Gassenlauf, 5 Minuten locker.















Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!


Liebe Grüße

Heike

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter