MRV rockt November Blues - Tag 10

Liebe Ruderer,


ich hatte Euch noch die Geschichte von Marbach und dem Besuch von Queen Elisabeth II. im Jahre 1965 versprochen. Bekannt wurde der Besuch mit der Anekdote "And where are the Horses?" Während die meisten Menschen Marbach mit dem Namen Schiller und Literatur verbinden, hätte die royale Pferdenärrin den Namen Marbach mit dem Gestüt Marbach auf der Alb verbunden.

Ich habe dazu mal wieder eines der Bücher unseres Stadtarchivars Albrecht Gühring befragt und Bild und Text gefunden:


Albrecht Gühring schreibt in "Marbach - Bilder im Wandel der Zeit":

Nur wenige gekrönte Häupter besuchten Marbach in der Neuzeit. Einer bedeutendsten Staatsbesuche in der Geschichte der Stadt datiert ins Jahr 1965. Die englische Königin Elisabeth II. besuchte am 25. Mai 1965 die Schillerstadt. Sie bereiste Württemberg aufgrund einer altern Einladung des früheren Bundespräsidenten Theodor Heuss. Der Jubel der Marbacher kannte keine Grenzen. Jeder wollte die Königin sehen. Am Rande sei bemerkt: die nette Anekdote, nach der die Queen ins Landesgestüt Marbach zu den Pferden wollte, ist eine Erfindung von zwei Berliner Journalisten.


Ich finde die Geschichte trotzdem nett!


Ich gebe zu meine Geschichten haben nicht immer was mit dem Rudern zu tun, aber schließlich geht es ja auch um den Marbacher Ruderverein und da gehören halt Marbacher Geschichten mit zur ruderischen Allgemeinbildung. Muss man durch!


Unser Landestrainer Ralf Kockel hat ein paar Trainingsempfehlungen zusammengestellt. Diesen Plan finde ich sehr schön kombiniert, bebildert und beschrieben. Es ist ein Rumpfplan, der perfekt auf das Training am Mittwoch passt. Urheber ist der Rehatrainer Norbert Sibum vom OSP Hamburg.


Viel Freude beim Trainieren!






Liebe Grüße


Heike

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter

© 2019 by Heike Breitenbücher

  • Ffl5eHjr
  • drv_logo_0
  • 30010_edited
  • mrvstreifen
  • Facebook Social Icon