Der Marbacher Juniorachter fährt bei der Cannstatter Kanne mit

Verstärkt mit Ruderern aus Eberbach, Karlsruhe und Heilbronn ruderte die Renngemeinschaft heute im Männerbereich um die bestmögliche Platzierung beim Stuttgarter Stadtachter. Auf der Langstrecke konnte sich die Junioren-Renngemeinschaft hinter der Stuttgarter RG auf Platz 2 schieben und ließ die Cannstatter Männer hinter sich. 

Am Start im Juniorachter: David Keefer, Jannik Metzger, Louis Tafelmaier, Leon Rupp (Eberbach), Paul Weigelt, Max Pawlik (Karlsruhe), Hendrik Basilowski, Maximilian Kern (Heilbronn), Steuerfrau Langstrecke: Amelie Groß, Steuermann Sprint: Janis Ettl

Steuerfrau Amelie Groß steuerte bei der Langstrecke auf Ideallinie und trug somit ihren Teil für die gute Zeit bei. 

Der Sprint mit den Achtern der Stuttgarter RG, des Stuttgart-Cannstatter RC und der Junioren-Renngemeinschaft Marbach hatte massive Anlaufschwierigkeiten. Wir hoffen, dass im nächsten Jahr der sportliche Gedanke wieder mehr im Vordergrund steht. Steuermann Janis Ettl hatte alle Steuerseile voll zu tun, um sich nicht von der Strecke drängen zu lassen. Nachdem beim zweiten Versuch die Strecke durchfahren werden konnte, gewann die Stuttgarter RG und der Juniorachter kam fast zeitgleich mit Cannstatt über die Ziellinie - dem Zuschauer fiel die Interpretation schwer. Siehe Bild vom Ziel: 

Sonniges Wetter, tolles Ambiente, hervorragende Bewirtung.......beim nächsten Mal: sportliches Miteinander! Die Stimmung im Juniorachter war trotzdem sensationell gut! 

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter